Der besitzlose Prahler

Ich las die zeit auf Wolfgang Maiers armbanduhr ab. Die hatte er mir, da ich keine eigene besitze, für Paris geborgt. Dann rasierte ich mich mit meines onkels deutschem Braunautomaten, da ich auch keinen solchen besitze. Ja, ich bin ein Snob, ich prahle mit meiner Besitzlosigkeit in aller welt herum. Andere dagegen besitzen viel und prahlen nicht herum.

(H.C. Artmann: DAS SUCHEN NACH DEM GESTRIGEN TAG ODER SCHNEE AUF EINEM HEISSEN BROTWECKEN, 8. oktober.)

Author

KerLeone

Fischt im Fluss der Belanglosigkeit seit 2001.