Buddhistische Puppenhölle

Eine Art buddhistisches Kasperletheater von 1930: In China gab es teils automatisierte Puppenhöllen in den Klöstern, offenbar als Spendenattraktion und als religiöses Storytelling [mit obligatorisch-seltsamem Wissenschaftsstummfilm].

Author

KerLeone

Fischt im Fluss der Belanglosigkeit seit 2001.