Etang de Bages-Sigean

Eine instagramable Insel (stinkt nach Schwefel, aber wen interessiert das in Social Media). (Etang de Bages-Sigean)enter image description here

Wenn ich Vögel bestimmen will

enter image description here

Rückrufaktion

Rückrufaktion: Die halbfetten, frischen Jahre

Der besitzlose Prahler

Ich las die zeit auf Wolfgang Maiers armbanduhr ab. Die hatte er mir, da ich keine eigene besitze, für Paris geborgt. Dann rasierte ich mich mit meines onkels deutschem Braunautomaten, da ich auch keinen solchen besitze. Ja, ich bin ein Snob, ich prahle mit meiner Besitzlosigkeit in aller welt herum. Andere dagegen besitzen viel und prahlen nicht herum.

(H.C. Artmann: DAS SUCHEN NACH DEM GESTRIGEN TAG ODER SCHNEE AUF EINEM HEISSEN BROTWECKEN, 8. oktober.)

Discoweisheit, 2002

Our life is a never ending circle of power and success The thought of being part of it makes your existence lonely and depressive

(Kai Tracid, Destiny's Path)

Null

Das Dezimalsystem und damit die breite Einführung der Null ist zwar eine indische Erfindung. Das Sanskrit-Wort für die Null शून्य (schchūnya) ist dagegen indoeuropäischer Abstammung (*ḱówH-). Daraus lat. cavus (hohl 👉 konkav), engl. cave und ar. صِفْر‎ (ṣifr 👉 Ziffer)

Für den modernen Fährtenleser

enter image description hereSo sieht Wildschwein-Losung mittlerweile in Südfrankreich aus: Stoff, Plastik, Alu ☹️

Voodoo Jürgens - Angst haums

Der semitische Einfluss auf die Sprachen Europas

Der Linguist Theo Vennemann vertritt die These, dass man den semitischen Einfluss auf die protoindoeuropäischen Sprachen im 20. Jahrhundert "vergessen" hat (mit vielen interessanten Beispielen): http://vennemann.userweb.mwn.de/Vennemann_2005_07_13.pdf

Semmel

Wow - die Etymologie von "Semmel": mittelhochdeutsch semele, althochdeutsch semala "feines Weizenmehl", von lat. similia, altgriechisch σεμίδᾱλις (semídālis, feinstes Weizenmehl), aramäisch סְמִידָא‎ /‎ ܣܡܻܝܕܳܐ‎ (səmīḏā), akkadisch 𒆠𒅔𒆠𒅔𒄯𒄯 (/samīdu/), "ein feines Mehl"