Mosaikum 1.0
Von KerLeone


Fragmente aus Raum, Zeit und Medien
Weblog
Mausoleum 1.0
Interne Links
Cursor
[30.01.2013] 
If you need that extra push ... go to eleven!

[Kommentare: 0]

[26.01.2013] 
Lemmy rät:
Lenny.jpg

[Kommentare: 0]

[18.01.2013] 
Pinarello Lungavita rot/weiß
Neu im Gebrauchthandel: Mein kaum gefahrenes Pinarello Lungavita in rot und weiß.
[Kommentare: 2]

[18.01.2013] 
17 Jahre alt is der Bub ...

[Kommentare: 0]

[15.01.2013] 
Praktisch
Zahlreiche Verwandlungen in Ovids Metamorphosen als vierspaltige Tabelle. Irgendwie verbinde ich das gedanklich gerade mit der Drittheit von Peirce oder dem assoziativen Array in Programmiersprachen. Das wär auch eine schöne Tätigkeit: Ovids Metamorphosen objektorientiert nachprogrammieren.
[Kommentare: 1]

[14.01.2013] 
Vaas: Definition of Insanity

(Aus Far Cy 3)
[Kommentare: 0]

[14.01.2013] 
You Oughta Know
Lalalalabababa ... naahhh ... blärg

[Kommentare: 0]

[6.01.2013] 
Hast du BOCK auf mich?
Wie jedes Jahr: Der Faschingskatalog von Kaufhof ist an Traurigkeit nicht zu überbieten.
[Kommentare: 0]

[5.01.2013] 
"Frau Grosche hat uns noch zum Kaffee eingeladen"
Esoterische Realsatire: Johannes Maikowski, Mitglied der esoterischen Loge Fraternitas Saturni erzählt, wie er am 23.12.1963 von Großmeister Eugen Grosche zu dessen Nachfolger ernannt wird. Blöd für Eugen Grosche, der zu diesem Treffen extra Blumen mitgebracht hatte: Dieser hatten den Titel offensichtlich auch gegen Geld an einen gewissen Walter Englert verkauft.

[Kommentare: 0]
vorherige Monate ...

Archiv
RSS-Feed (XML)

Ethno::log


Durchsuche diese Website
Google
Google-Suche:
Klickeria
um die Ecke
[an error occurred while processing this directive]

Tracked by AXS Valid CSS Ver. 2!

Mit einer Erfindung vom Mai 1941 hat Konrad Zuse gezeigt, dass ein Rechner aus einer Ansammlung von Transistoren bestehen kann. Diese Webseite wird auf ihrem Bildschirm so angezeigt, weil einige Transistoren in Ihrem Rechner eine bestimmte Stellung einnehmen. Wenn Sie mit dem, was Sie gerade auf Ihrem Bildschirm erkennen, ein Problem haben, wenden Sie sich an die Transistoren in Ihrem Rechner. Falls Ihnen die Kontrolle über die Tranistoren in Ihrem Rechner entglitten ist und Sie mit den Darstellungen auf Ihrem Bildschirm unzufrieden sind, empfehle ich Ihnen, den Rechner auszuschalten. Ich dagegen sehe mich außerstande, Verantwortung für Transistorenstellungen in Ihrem Rechner zu übernehmen (ich kenne Sie ja gar nicht).