Mosaikum 1.0
Von KerLeone


Mini Mosaik Ethnologisches Logbuch
Wissenschaftliches und Anekdotisches
kie//:sel.stei.ne
Multi Autor Weblog
Mausoleum 1.0
Interne Links
Cursor
Öffentliche Ausgabe [Info]
[Kommentare: 0]


... mehr Beiträge
Cursor
[30.05.2006] 
Drei empfehlenswerte Artikel
Unter den Onlineartikeln finden sich immer wieder ein paar Edelsteine, in den letzten Tagen habe ich drei davon mit besonderem Gewinn gelesen:
Sechs Satelliten sollen Flüchtlinge aufspüren. Telepolis prophezeit ungute Folgen der technischen Maßnahmen zur Abwehr von Flüchtlingen: Steigende Kriminalität bis hin zu Prostitution und modernem Sklaventum durch erhöhte Schleuserpreise. Interessante Einsicht.
Ebenfalls bei Telepolis: Satt und depressiv. Ein tiefschürfender volkswirtschaftlicher Artikel, der am Beispiel der Automobilindustrie das Ende der westliche Hegemonie erklärt:
Regiert von der Energieknappheit ist das Gros der Innovationen auf Einsparung und Substitution fokussiert. Substitutionen und Einsparungen schaffen jedoch keine neue Dynamik. Die Verschwendung ist das Lebenselexier des Kapitalismus und die Energieverschwendung ist die Mutter aller Verschwendung.


fussball_elfenbeinkueste.jpg
Und dann schließlich bei Spiegel Online eine märchenhafte Reportage über Fußball an der Elfenbeinküste und die Heimat von Didier "Maestro" Zokora: Der Krieg der Elefanten. Natürlich spielt er mit den Klischees der Armut und dem Krieg im Land, aber man liest selten so schön erzählte Geschichten über Fußball. Sehenswert ist auch die dazugehörige Fotostrecke.
Privatarchiv 1
Privatarchiv 2
Privatarchiv 3

|ö| = KerLeone  [Kommentare: 0]

[27.05.2006] 
Tertium non datur
Gut beobachtet von Malorama:
wie in den medien fast mit erstaunen betont wird, dass der 16jährige messerstecher aus berlin keinen migrationshintergrund hat und auch nicht der rechtsextremen szene zuzurechnen ist. als ob nur noch diese beiden gruppen das bundesdeutsche gewalt- und messerstechmonopol innehätten und andere gründe für einen amoklauf gar nicht mehr vorstellbar wären.
Naja, immerhin hat er ja Computer gespielt, also so ungewöhnlich war das nun auch nicht mit dem Amoklauf.
|ö| = KerLeone  [Kommentare: 10]

[27.05.2006] 
Sehr lecker
Zufallsentdeckung: Kalten Apfelsaft mit abgekühltem Pfefferminztee und rotem Tee 2:1:1 mischen.
|ö| = KerLeone  [Kommentare: 3]

[26.05.2006] 
Gabek und der fehlende Idealismus an Universitäten
So geht Weblogging: Da wollte jemand vor ein paar Tagen in einem Beitrag "Gabek" im Ethno::log ein gleichnamiges Programm zur Inhaltsanalyse bewerben, hat aber das Gegenteil erreicht: Nämlich heftige Kritik. Über die 192.- Euro für das zweifelhafte Programm hätte man ja noch hinwegsehen können, aber dass man das Programm dann nur ein Jahr nutzen darf und man obendrein im Kleingedruckten zwangsweise zum Betatester wird und verpflichtet ist, Fehler zu dokumentieren, ist schon ein derber Witz von dem Innsbrucker Professor Josef Zelger. Wunderbar pointiert bingt das auch der überarbeitete Kommentar bei Zephyrin zum Ausdruck: social sciences software licence madness. Ich hoffe, dass dieser Einzelfall nicht eine Vorschau auf die Kommerzialisierung der Universitäten ist.
|ö| = KerLeone  [Kommentare: 0]

[25.05.2006] 
[23.05.2006] 
Interessantes semiotisches Experiment
... dem die deutsche Öffentlichkeit da gerade unterzogen wird: Wie sage ich alles, was gesagt werden muss, mit Symbolen und Begriffen aus der Welt des Fußballs, um Aufmerksamkeit zu erregen? Von der "Aktion Deutschland hilft" z.B. gerade eine Email zum Thema "Nationalmannschaft der humanitären Hilfe" bekommen. Oder bei der Hypo-Vereinsbank, wo ich im Schaufenster einen Bezugssalat aus Fußball und Börse gesehen habe: Die richtige Taktik und die richtige "Aufstellung"(für die Geldanlage) und "jetzt einwechseln".
Anstatt diesem sprachlichen Foul (Entschuldigung) die rote Karte zu zeigen (Entschuldigung), sollte man eigentlich das Spíel (Entschuldigung) mitmachen und gegenüber den Werbetreibenden in die Offensive gehen (Entschuldigung). Also, das nächste Mal auf der Bank dann fragen, ob man mal den Trainer von dem Verein sprechen kann, weil der negative Punktestand ja nicht sein kann, weil man doch Einiges im Kasten hatte, und falls der Trainer mit fiesem Dribbling kontert, notfalls auf die Ersatzbank zu sprechen kommen und damit die Metaphorik endgültig auf Kreisliga-Niveau absteigen lassen.
|ö| = KerLeone  [Kommentare: 3]

[20.05.2006] 
Das ist 2006
Sitz ich gerade am Computer und kopiere Spam-URLs in eine Blacklist, als ein Marktforschungsinstitut anruft. Schlechter Zeitpunkt würde ich sagen. Die Dame kam nicht einmal dazu, ihren Anredesatz aufzusagen.
|ö| = KerLeone  [Kommentare: 0]

[19.05.2006] 
Man schlurft nicht mehr
Heute seit langem mal wieder jemanden schlurfen gesehen. Das ist aus der Mode gekommen, dass man die Füße im langsamen Schritt möglichst lange in Bodenkontakt behält, entweder, weil die Last des Lebens zu schwer wiegt um sie zu heben, oder weil das Geräusch gebraucht wird um zu versichern, dass es wirklich vorwärts geht. Man schlurft nicht mehr, das passt nicht in den Zeitgeist.
|ö| = KerLeone  [Kommentare: 9]

[18.05.2006] 
Was KerLeone nicht mag:
Wenn geschnittenes Brot Risse hat, so dass das Brot in zwei Teile zerfällt.
|ö| = KerLeone  [Kommentare: 7]

[16.05.2006] 
MMOG
Eine interessante Art von Massive Multiplayer Online Game. Erinnert mich an Partys in Studenten-WGs.
|ö| = KerLeone  [Kommentare: 0]

[15.05.2006] 
England: Feiner Humor, unfeine Presse
galgen_lucas.jpg "Business is Business" sagte dieser Engländer und erzählte den Zeitungen, dass er seit zehn Jahren Galgen an Diktaturen liefert:
The execution equipment he says he sells ranges from single gallows, at about £12,000 each, to "Multi-hanging Execution Systems" mounted on lorry trailers, costing about £100,000.
Tolle Story, nur leider etwas unglaubwürdig. Gibt's denn Beweise?
"I don't have one around to show you at the moment but I have got an oak one on order and am just sorting out the paperwork on that.
Egal. Trotzdem publizieren, die Leser lieben solche Geschichten.
|ö| = KerLeone  [Kommentare: 0]

[13.05.2006] 
c0mmun3 l
Wer zweimal die Verbindung trennt, gehört schon zum Establishment!
Elektrosmog: (Das Internet war mein 68)
|ö| = KerLeone  [Kommentare: 0]

[12.05.2006] 
Hihi, jetzt kann's losgehen.
panini_box.jpg

|ö| = KerLeone  [Kommentare: 6]

[8.05.2006] 
Sommer in München
aufzug_tisch.jpg

Schön gesehen von Petur_P auf Meine kleine Stadt
|ö| = KerLeone  [Kommentare: 4]

[7.05.2006] 
Kunst des Alltags
sponge_bob_eisstiel.jpg Unbekannter Künstler, zwei Eisstiele, Holz mit Prägung, 2005.

|ö| = KerLeone  [Kommentare: 4]

[5.05.2006] 
Web 0.5
pop3_briefmarke.gif Zufällig gerade über die Seite von einem Emaildienst gestolpert, die seit 1997 nicht mehr geändert wurde. Großartige Zeitreise. Da musste man seine Email-Adresse noch per Telefon bestellen.

|ö| = KerLeone  [Kommentare: 4]

[5.05.2006] 
Der oder das Frame?
Schreibe in meiner Arbeit gerade über Frames (kennt man ja auch von HTML). Was meint ihr so intuitiv: Der oder das Frame?
|ö| = KerLeone  [Kommentare: 15]

[5.05.2006] 
Uni oder Provider drosselt Bittorrent?
Die neuen Clients von Azureus, Bitcomet und µTorrent haben vor kurzem eine einheitliche Verschlüsselung der Kopfdaten eingeführt, so dass die Traffic-Shaping-Software der Netzbetreiber nicht mehr erkennt, dass es sich um Bittorrent-Daten handelt. Portsperren konnte man ja schon seit längerem umgehen.
|ö| = KerLeone  [Kommentare: 0]

[4.05.2006] 
Opera 9 mit Bittorrent
Cool, der Opera Browser in der Version 9 hat einen Bittorrent-Client eingebaut, der Torrent-Files wie normale Downloads in Transfer-Window lädt. Die Beta gibts bereits zum Download.
|ö| = KerLeone  [Kommentare: 1]

[3.05.2006] 
Die kognitiven Leistungen der Honigbiene
Nicht, dass ich glaube, dass es jemanden gibt, der ein besonderes Interesse an den kognitiven Leistungen der Honigbiene hat, aber der Beitrag vom Deutschlandfunk über Kommunikation und Kognition von Honigbienen (MP3, 27 min) war für mich hochinteressant, weil er zeigt, dass staatenbildende Insekten keineswegs affektgesteuerte Massenroboter sind, sondern Individuen, die Entscheidungen zu treffen haben und die teilweise über beeindruckende kognitive und kommunikative Funktionen verfügen, mit denen sie sozial interagieren. Und nicht zuletzt sind die von den Wissenschaftler in hörbare Töne umgewandelten Schwingungen, die sie bei der Kommunikation produzieren, einmalig.
|ö| = KerLeone  [Kommentare: 3]

[3.05.2006] 
"Der Goldmann"
Wer immer mal wissen wollte, wer eigentlich diese Typen sind die in der Fußgängerzone als Pantomimen herumstehen: Hier ist einer von ihnen. Wenn ich mir die Website so durchlese, bin ich froh, dass sie in der Fußgängerzone wenigstens stumm sind.
|ö| = KerLeone  [Kommentare: 1]
vorherige Monate ...

Archiv
Suche
RSS-Feed (XML)

PWS 0.5
(Personal Weblog System)

Archivierungs-Tool
(Weblog zum Archiv erweitern)

Ethno::log
(Die ethnologische Glocke)

Fastfood Freunde

Korianderbrot
Flash-Kurzgeschichte (2,7 MB)

Literatur
Bearbeiten

Zuletzt gelesen:

[an error occurred while processing this directive] mehr ...
Klickeria
um die Ecke
[an error occurred while processing this directive]

Tracked by AXS Valid CSS Ver. 2!

Mit einer Erfindung vom Mai 1941 hat Konrad Zuse gezeigt, dass ein Rechner aus einer Ansammlung von Transistoren bestehen kann. Diese Webseite wird auf ihrem Bildschirm so angezeigt, weil einige Transistoren in Ihrem Rechner eine bestimmte Stellung einnehmen. Wenn Sie mit dem, was Sie gerade auf Ihrem Bildschirm erkennen, ein Problem haben, wenden Sie sich an die Transistoren in Ihrem Rechner. Falls Ihnen die Kontrolle über die Tranistoren in Ihrem Rechner entglitten ist und Sie mit den Darstellungen auf Ihrem Bildschirm unzufrieden sind, empfehle ich Ihnen, den Rechner auszuschalten. Ich dagegen sehe mich außerstande, Verantwortung für Transistorenstellungen in Ihrem Rechner zu übernehmen (ich kenne Sie ja gar nicht).