Einanmial, Austieren

Gramkrelidze geht davon aus, dass die Protoindoeuropäer zwei Wortstämme für Atmen hatten: *dheu- (deer, Tier, θυμός thūmós Seele, fumus, धूम dhūm = Rauch, Dunst, dusk) ausatmen, blasen, sterben *anH- (animus, animal ἄνεμος, अनिल anila Wind) einatmen, riechen

Beide Wurzeln geben Hinweise auf einen Glauben, in dem Tiere fest mit der Idee einer Seele verbunden waren. In der Avesta findet sich dazu passend die Klage von der Seele des Rindes (Yasna 29), die Gott fragt, warum sie so viel Grausamkeit erfährt.
https://lrc.la.utexas.edu/eieol/aveol/10

(Gamkrelidze - Indo-European and the Indo-Europeans, S. 388)

Author

KerLeone

Fischt im Fluss der Belanglosigkeit seit 2001.