Sein und Werden, Tier und Pflanze

Die Einteilung der Lebewesen in Tiere und Pflanzen folgt in der protoindoeuropäischen Sprache einem Verbpaar, das aktives und passives Sein/Werden ausdrückte. Man erkennt die Wortstämme am deutlichsten in engl. "be" und "was", aber auch Folgebegriffe in allen anderen Sprachen:

Pflanzen: Wortstamm passiv: *bheuH- (werden, reifen): lat. fui, φύω, भवति bhavati, быть sein, Physis, Flora, φῠτόν, Blume, Baum, beam, Bau, booth, Bude

Tiere: Wortstamm aktiv *Hwes- (aktiv sein, bleiben): engl. "was", gewesen, war, वस् (vas, wohnen), Wesen, Vestia (Göttin von Heim und Herd).

(Gamkrelidze - Indo-European and the Indo-Europeans, S. 389)

Author

KerLeone

Fischt im Fluss der Belanglosigkeit seit 2001.